Alex‘ Ironman 70.3

30 05 2011

Dieses Jahr war alles ein bisschen anders. Da wir unsere Unterkunft für 2 Nächte buchen mussten war bereits am Freitag Anreisetag. Nach kurzem Zimmerbezug ging es ins Zentrum von St. Pölten auf Pasta. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements




HM Wels aus der Sicht von Alex

29 03 2011

Halbmarathon Wels 2011Meine Halbmarathonvorbereitung lief dieses Jahr leider anders als erwartet. Ich habe mir eine starke Verkühlung eingefangen die mich zu 2 Wochen Trainingspause zwang. Mit dem Wissen mich schlecht vorbereitet zu haben wollte ich den Lauf trotzdem zu Trainigszwecken laufen. Den Rest des Beitrags lesen »





Ergebnisse vom HM Wels

27 03 2011

Hier Halbmarathon Wels 2011die Ergebnisse von Michi und Alex.
Die jeweiligen Einzelbereichte folgen in Kürze.

Michi          1:19:42           Gesamtrang 104, Klassenrang 27

Alex           1:38:57           Gesamtrang 462, Klassenrang 54

Wir gratulieren recht herzlich.





Alex‘ Ironmandebüt

7 08 2010

Mein erster Ironman sollte mit einer ziemlich schlaflosen Nacht beginnen. Die Tage zuvor strahlte ich noch ungewohnt viel Ruhe aus, doch die Nacht davor gestaltete sich etwas anders. Nur 2 ½ Stunden Schlaf, mehr waren es leider nicht. Den Rest des Beitrags lesen »





Road to Zürich

21 07 2010

Nun hat sie begonnen, die letzte Woche vor dem großen Tag, dem Saisonhöhepunkt,  dem Ironman Zürich.
Seit wir vor zwei Wochen den letzten (und auch einzigen) 5 Stünder gefahren sind, haben sich die Umfänge deutlich reduziert. Wir sind in der Taperphase. Den Rest des Beitrags lesen »





Alles Gute zum Geburtstag …

14 06 2010

geburtstagAlles Gute zum Geburtstag, Alex.

deine team Kollegen





Alex‘ Rennbericht vom 70.3

4 06 2010

Der Tag begann sehr früh um 04:45 Uhr. Im Gegensatz zum letzten Jahr hatte ich einen guten Schlaf. Die letzten Vorbereitungen wurden wie gewohnt gemacht und dann ging es um 05:15 Uhr zum gemeinsamen Frühstück.

Ich war ungewöhnlich relaxt an diesem frühen Morgen. Noch kurz in die Wechselzone die Verpflegung am Rad anbringen und ein letzter Check des Rades. Dann ging es ab zum Start. Am Weg dorthin war ich immer noch extrem ruhig. Den Rest des Beitrags lesen »